Familienfreundliche Gemeinde Willstätt

Willstätt bietet Familien mit Kindern einen speziellen Service.

Folgende Förderungen wurden auf den Basisverkaufspreis eines Bauplatzes festgelegt:

 

1.500,00 € Abschlag für Familien mit einem Kind
2.000,00 € Abschlag für Familien mit zwei Kindern
3.000,00 € Abschlag für Familien mit mehr als zwei Kindern

 

Kinder bedeuten Zukunft – das hat man in Willstätt schon frühzeitig erkannt und durch eine vorausschauende Planung im Kindergartenbereich immer wieder beherzigt. Doch in Willstätt hat man sich nicht nur auf das Planen beschränkt und auf Signale von oben gewartet, sondern Taten folgen lassen.


Mit drei kommunalen, zwei evangelischen und einem katholischen Kindergarten hat die Gemeinde eine breite Vielfalt an Kinderbetreuungseinrichtungen in allen Ortsteilen. Flexible Öffnungszeiten, bedarfsgerechte Modelle und dennoch individuelle Angebote zeichnen die Betreuungsangebote der Kindergärten aus, die durch den Tagesmütterverein ergänzt werden. 


Als Vorreiter bei der Kleinkindbetreuung im Ortenaukreis kann sich die Gemeinde mit dem 2002 eingerichteten Betriebskindergarten „Villa Filou“ der Firma Orsay sowie der 2007 eröffneten Kinderkrippe „Zwergenhaus“ bezeichnen.


Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird für Eltern und Betriebe gleichermaßen immer wichtiger. Mit der Kinderkrippe ist es insbesondere für Frauen möglich, schon bald nach der Geburt eines Kindes wieder in den Beruf zurückzukehren. Aufgenommen werden Kinder von 2 Monaten bis 3 Jahren. Für die Firmen bedeutet dies, dass qualifizierte Mitarbeiterinnen schon in Zeiten der Mutterschaft wieder zur Verfügung stehen können.  Die steigende Zahl der Anmeldungen zeigt, dass der
Bedarf für eine solche Einrichtung vorhanden ist. Ein weiterer Pluspunkt ist die Spracherziehung in Deutsch und Französisch.


In Willstätt geht man also neue Wege. Und das nicht nur in der Kleinkindbetreuung. Das Familienleitbild, welches man vor einiger Zeit erarbeitet hat, will man zum Generationenleitbild erweitern.